BRUNDIEK


Brundiek


Der vollständige Name BRUNDIEK ist im mir vorliegenden Duden für Familiennamen, auch in abgewandelten Schreibweisen leider nicht zu finden. Er ist ein zusammengesetzter Familienname aus "Brun" und "Diek".

Brun/Brunn kann entstanden sein aus:

  • dem Rufnamen "Bruno",
  • dem Übernamen "brün", was soviel bedeutet wie glänzend, funkelnd oder braun,
  • dem mittelhochdeutschen Wohnstättennamen "Quelle, Quellwasser, Brunnen",
  • dem Herkunftsnamen zu den Orten "Brunn" in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen, Bayern und/oder Östereich

Dieck/Diek kann entstanden sein aus:

  • dem mittelhochdeutschen Wohnstättennamen zu "Deich oder Teich" - der an einem Damm oder Teich wohnt,
  • dem Herkunftsnamen zu den Orten "Dieck" in Brandenburg oder Pommern, jetzt Polen, "Diek" in Niedersachsen oder "Dyck" in Brandenburg, jetzt Polen

Sowohl in Lengerich-Ringel, als auch in Lienen-Dorfbauer gibt es einen alten Hof Brundiek. Der ehemalige Lienener Pastor, Dr. Wilhelm Wilkens, vermutet im Lienener Hof einen Abspaltung des Lengericher Colonats. Bisher konnte ich dazu aber noch keine Hinweise finden...


Unsere Mutter, Else Auguste Brundiek (1937-1999), stammt aus Kattenvenne.

Sie war das jüngst Kind ihrer Eltern. Für sie und ihre Geschwister versuchte ich im Jahr 2022 eine Genealogie zu erarbeiten.

Hier einige Auszüge daraus:

Einer Namenslinie folgend, stammen unsere Mutter und ihre Geschwister vom Hof in Lienen-Dorfbauer ab. Diese Verbindung konnte ich anhand der Lienener Kirchenbücher lückenlos nachverfolgen.


1. Generation

die Eltern

Der Zimmermann Gustav Heinrich Brundiek (1903-1977) war das jüngste Kind seiner Eltern. Sein Vater hatte erst in dritter Ehe zwei das Erwachsenenalter erreichende Kinder, von denen Gustav der jüngere war. Zwei frühere Ehefrauen und insgesammt 4 Töchter starben früh. Mehr dazu in der nächsten Generation!

Gustav heiratete 1925 die "Auguste Friederike Charlotte Brokmann (1902-1976)", an anderer Stelle: "Brockmann" und hatte mit ihr 4 Kinder (je 2 Söhne und 2 Töchter). Auguste war das neunte von elf Kindern des Heinrich Friedrich Brokmann (1867-1927) in dessen erster Ehe. Mit seiner zweiten Ehefrau hatte der als "kleiner Brokmann" bekannte Vater unserer Oma weitere 10 Kinder. Oma hatte also 20 Geschwister und Halbgeschwister!!!

Das vierte Kind von Gustav und Auguste Brundiek, Ernst Friedrich (*1927), starb 1935 lt. Kattenvenner Kirchenbuch an Krebs.

Das Foto-rechts hing solange unsere Großeltern lebten in ihrem Wohnzimmer. Meine Cousine Erika Rohlmann geb. Brundiek schenkte es mir irgendwann. DANKESCHÖN!

v. li.: Elisabeth, Friedrich und Else Brundiek, die Kinder von Gustav und Auguste Brundiek


2. Generation

Großeltern

Wie bereits in der 1. Generation beschrieben, hatte der Vater von Gustav Brundiek, Zimmermeister Ernst Heinrich Jakob Brundiek (1855-1940), ein bewegtes und sicher schmerzvolles Leben.

Erst in seiner dritten Ehe (1897) mit der Schneidertochter Sophie Luise Christoffer (1869-1942) aus Lienen wurden ihm zwei das Erwachsenenalter erreichende Kinder, die Söhne Gottfried (1899-1944) und Gustav, geschenkt. Beide Söhne erlernten beim Vater das Zimmermannshandwerk.

In erster Ehe heiratete er 1890 die Sophie Elisabeth Brüseke, welche 1891 kurz nach der Todgeburt einer gemeinsamen Tochter ebenfalls mit nur 25 Jahren verstarb.

1892 heiratete Ernst die einige Jahre jüngere Schwester seiner ersten Frau, Bernhardine Wilhelmine Brüseke. Zwischen 1893 und 1896 wurden dem Paar drei Töchter geschenkt. Bis 1897 starben aber auch die zweite Frau von Ernst Brundiek mit diesesmal nur 24 Jahren und alle drei gemeinsamen Töchter!

Gottfried Brundiek (1899-1944)


3. Generation

Ur-Großeltern

Ernst Heinrich Brundiek (1824-1891) wurde in der Heuer des Colon Krützhecker in Lienen-Dorfbauer geboren. 

Ernst Heinrich heiratete 1852 Catharine Bernhardine Schomberg (1832-1899), gebürtig aus der Heuer des Bauern Timpe in Lienen-Holperdorp.

Bis 1868 wurden dem Paar 6 Söhne und 1 Tochter geboren die wiederum Kinder der Familien Prigge, Flethemeyer, Pollmann und Rass/Raß ehelichten. Der jüngste Sohn Ernst August starb 1890 unverheiratet und mit nur 22 Jahren in einem Münsteraner Lazarett.


4. Generation

Ur-Ur-Großeltern

(Alteltern)

Johan Hindrich Brundiek wurde geboren am 17. November 1793 auf dem Brundiekschen Colonat in Lienen-Dorfbauer und starb am 06. Januar 1843 als Heuerling in Lienen-Dorfbauer.

Er hatte 1823 als weichender Erbe des Brundiekschen Colonats die ebenfalls nicht erbberechtigte Tochter des Colonats Krützhecker, Catharine Elisabeth Krützhecker (1798-1871) geheiratet.

Die ersten der insgesamt sieben ermittelten Kinder des Paares wurden noch im Haus des Colonen (also im Colonatsgebäude-Brundiek) geboren, die späteren Kinder dann in einer Heuerstelle des Hofs.

Hier starben auch die beiden Elternteile.


5. Generation

Ur-Ur-Ur-Großeltern

(Alt-Großeltern)

 

Die Coloni-Brundiek in Lienen-Dorfbauer

Anna Catharina Brundieks (1771-1813) heiratete am 08. Oktober 1790 Everd Conrad Bömker (1755-1833), den ältesten Sohn des Colonats Bömker. Sie wurde Anerbin der Brundiekschen Hofstelle.

Ihr Mann, Conrad oder Cord Bömker, wurde Colon und im Folgenden "Brundiek" genannt!

Die Anerbin der Brundiekschen Hofstelle starb am 03. April 1813 mit 41 Jahren. Sie hatte ihrem Mann zwischen 1791 und 1809 neun bisher ermittelte Kinder geboren. Ihr Witwer heiratete 1813 in zweiter Ehe die Johanna/Anna Catharina Elisabeth Teepe (1782-1819), deren gemeisamen Kinder dann ebenfalls als "Brundiek" geboren wurden (1814 und 1816).

Erbenfolge des Colonats-Brundiek:

Der jüngste Sohn aus der Ehe Brundiek-Bömker, Heinrich Rudolph Brundiek (1798-1855), wurde Colon "auf Brundiek". Er war zweimal verheiratet:

  • 1819 mit Sophie Helene Kettelkamp (1791-1829)
  • 1829 mit Catharine Marie Elisabeth Mindrup (1799-1881)

Der älteste Sohn aus 1. Ehe erbte die Hofstelle 1855. Rudolph Wilhelm Brundiek (1821-1857) heiratete im März 1857 die Anna Catharina Beckmann (*1822) aus Lengerich, starb aber bereits im Mai desselben Jahres. Seine Witwe heiratete im Oktober des Jahres in ihrer zweiten Ehe den Ernst Hermann Busiek (1824-1897) und verließ das Colonat Brundiek.

Nacherbin wurde die jüngste Tochter aus 2. Ehe des Heinrich Rudolph Brundiek, Catharine Sophie Brundiek (1835-1917). Ihr Ehemann, Johann Heinrich Matthias Röckener aus Hilter (1820-1878), wurde Colon und im Folgenden ebenfalls "Brundiek" genannt.

Der Sohn Heinrich Wilhelm Brundiek (1860-1928) erbte die Hofstelle. Er war verheiratet mit Elise Wilhelmine Franz.


6. Generation

Ur-Ur-Ur-Ur-Großeltern

(Alt-Ur-Großeltern)

Die älteste Tochter der Eheleute Brundiek-Kettelkamp, Catharina Elisabeth Brundiek (*1769), heiratete am 06. September 1790 den Everd Jörgen Bömker (1764-1800) und zog auf das Colonat Bömker. 1836, nach dem Verkauf der Hofstelle, wanderte sie mit 4 Kindern in die USA aus.

Die weiteren Brundiek-Kettelkamp-Kinder starben früh:

  • totgeborener Sohn (*/+1777)
  • totgeborener Sohn (*/+1778)
  • Anna Catharina Elsabein Brundiek (1780-1781)
  • Sophia Bernhardina Brundiek (*/+1783)

 

Die Eltern und Erblasser von Anna Catharina Brundiek (5. Generation) waren Jörgen Hinrich Brundiek (1741-1805), seit 1767 verheiratet mit Anna Catharina Elsabein Kettelkamp (1748-1814).

Gemäß Dr. Wilhelm Wilkens erbaute das Paar 1778 eine neue Hofstelle. Ihre Namen finden sich noch heute im Gebälk des Hauses. Das alte Haus lag ca. 200 Meter weiter nördlich als heute (Glandorfer Straße 64).


7. Generation

5xUr-Großeltern

(Obereltern)

Die Obereltern unserer Mutter (Ausgangsperson-siehe ganz oben) und ihrer Geschwister waren keine "echten Brundiek" mehr!

unten: Geburtseintrag Jörgen Hinrich Brundiek (siehe 6. Generation) von 1741

Der Vater des Jörgen Hinrich Brundiek war:

Colon Cord Hermann Teckenbrock, genannt Brundiek (ca. 1703-1781).  Seine Mutter war Anna Catharina (Elisabeth) Brundiek geb. Ebbeler oder "Eblen Tochter" (ca. 1704-1768), verheiratet seit 11.11.1733 (siehe unten).

Eheeintrag Teckenbrock-Brundiek von 1733

Die Ehe des letzten "echten Brundiek":

Catharina (Elisabeth) Ebbeler oder "Ebelen Tochter" war in ihrer erste Ehe mit dem letzten "echten Brundiek, Johan Herman (+1728)" verheiratet.

Leider sind die Kirchenbucheinträge dieser Zeit bzgl. genealogischer Nutzbarkeit etwas "sparsam". Die Eheleute Brundiek-Eblentochter hatten eine mir bekannt gewordene Tochter, Anna Elsabe (1726-1805).

Anna heiratete den Johan Bernd Buddemeyer oder Buddelmeyer und starb am 02. April 1805 in Mertens Schoppen zu Aldrup. Ein Sohn der Eheleute Buddemeyer-Brundiek wurde als "hochfürstlicher Grenadier" in Burgsteinfurt genannt.

unten: Eheeintrag Brundiek-Ebelen Tochter von 1726

Am 29. Oktober 1701 wurde in Lengerich ein "Johan Herman Brundiek" getauft. Ist er identisch mit dem 1728 in Lienen verstorbenen????